· 

Was tun gegen Heißhunger?


Wer kennt ihn nicht, den Heißhunger?

Ich versuche heute euch zu helfen den Heißhunger einzuordnen und, ihn zu überwinden.

 

 

Plötzlich ist sie da, die Lust auf Schokolade, Kekse und Co. Oft ist Heißhunger schwer für uns zu kontrollieren und tritt gerne in Diäten, aber auch im normalen Alltag auf.


Um Heißhungerattacken in den Griff zu bekommen, hilft es, den Heißhunger zu verstehen. Heißhunger ist ein Signal des Körpers, dass ihm etwas fehlt. Häufig bestimmte Nährstoffe.

 

 

Es gibt Heißhunger auf Grund eines abfallenden Insulinspiegels, dieser macht Lust auf Süßes.

 

 

Heißhunger aus Stress lässt uns zu gleicher Maßen nach Süßen und Salzigen greifen.

 

 

Emotionaler Heißhunger möchte oft durch Süßes gestillt werden.

 

 

Was aber tun gegen Heißhunger

 

  • Trinken, oft haben wir einfach nur Durst. Wenn nach 2 Gläsern Wasser immer noch ein Hungergefühl da ist, etwas Vernünftiges essen.
  • Heißhunger hinterfragen. Habe ich wirklich Hunger oder ist das nur
  • Appetit oder Gewohnheit. Habe ich gerade viel Stress?
  • Spazieren gehen, Wohnung putzen u. a. Hauptsache weg aus der Küche und auch weg mit den Gedanken ans Essen.

 

Heißhunger vermeiden

  • Regelmäßige Mahlzeiten – diese halten den Blutzucker konstant oben und verhindern Heißhunger.
  • Ausgewogen ernähren – durch eine gute Kombination aus allen
  • Kein zu starkes Kaloriendefizit – werden viel zu wenig Kalorien zugeführt, reagiert der Körper mit Heißhunger, da konstant Energie fehlt.
  • Sünden einplanen – daher gibt es bei mir einmal die Woche das sogenannte Cheatmeal. Gehst du den leckeren Sachen zu lange aus dem Weg, so kommt der Heißhunger ganz von alleine. Also besser geplant und in Maßen genießen. Dieses Cheatmeal ist für unseren Kopf, damit wir bewusst genießen können.

Damit solltest du gut gegen Heißhunger gerüstet sein! Wenn du noch Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0